Loading color scheme

Behandlungsmethoden

In meiner Praxis kommen folgende Methoden zum Einsatz:

- klassische Homöopathie -> klassisch, da nach den Grundsätzen von Samuel Hahnemann; bevor ein Mittel zur Anwendung kommt, sammel ich alle Anzeichen und wähle dann das für das Tier passende Mittel aus

- TCVM -> traditionelle chinesische vetärinär Medizin, dies bedeutet, dass ich sowohl die Akupunktur bzw. Akupressur als auch die Kräuterlehre der chinesischen Tradition anwende

- OET -> osteo-energetische Therapie, dies bedeutet, dass ich über Kinesiologische Methoden den Ist Zustand des Tieres abfrage und dann gezielt über Grifftechniken und ggf. Akupunktur das Geschehen beeinflusse

- Bioresonanz -> Die Bioresonanzanalyse hilft mir vor allem beim Auffinden von Störherden, sei es im Bereich der Allergie oder Nahrungsunverträglichkeiten bis hin zu ständiger Krankheitsbereitschaft. Die Therapie mit der Bioresonanz ist dabei schmerzfrei. Benötigt werden nur Haare vom Tier.

- Schmerztherapie -> Schmerzen sind weder für uns Menschen, noch für unsere Tiere besonders angenehm. Sie verführen vielfach zu einem neuen Bewegungsmuster, um den Schmerzen zu entgehen. Mit Hilfe der Magnetfeldtherapie, der Elektrostimulation und Nahrungsergänzugen sind hier gute Erfolge zu erzielen. Meine Magnetfeldmatte verleihe ich zu diesem Zweck auch.

- Farblicht-Hormesis -> „Wir leben zwischen Licht und Dunkelheit und zwischendrin sind die Farben.“ Johann Wolfgang von Goethe, Farbenlehre, 1810

Ich arbeite hier mit zwei unterschiedlichen Verfahren, zum einen die Farb-Akupunktur, wobei mittels eines Farblasers Akupunkturpunkte stimuliert werden. Und dann mit Spektrokrom Farblicht nach Dinsha. Hierbei wird mittels LED Farblicht entweder eine Körperbereich behandelt oder über die Augen eine psychische Stimulation bewirkt.

Wir sind überall von Farben umgeben. Es macht einen Unterschied, welche Farbe mein Kleidungsstück, eine Decke oder auch die Wände unseres Zuhauses haben. Ich arbeite gerade im Geriatriebereich sehr gerne mit Farben, um den Sterbeprozess zu begleiten. Manch einer mag sich schon gewundert haben, warum sein Pferd auf einem Turnier nur zögerlich vorwärts ging und auf dem nächsten super gelaufen ist. Hier kann die Farbe der Gamaschen oder auch der Pferdedecke eine Rolle gespielt haben.

Zum Einsatz kommen bei mir folgende Farben: Rot, Blau, Gelb, Grün, Violett, Orange und Türkis. Dies sowohl in der Farbakupunktur als auch in der LED Farblicht Hormesis nach Dinsha.

- Blutegeltherapie -> Soweit das Tier nicht der Nahrungsmittelproduktion dient, setze ich gerne Blutegel bei bestimmten Indikationen wie z.B. Hufreheschübe, Arthrose, Blutohr usw. ein.

- der Einsatz von Nahrungsergänzungen: Aloe vera, Vitalpilze, Kräuter, Detox, Klinoptilolith, Kolloidales Silber und einiges mehr

- SRT -> Seelen-Raum-Therapie, näheres hierzu unter: SRT

 

Um den gesetzlichen Anforderungen zu genügen, geben wir folgenden Hinweis. Einige der hier vorgestellten Methoden sind wissenschaftlich umstritten und werden von der Lehrmedizin nicht anerkannt.